Von Scannern, Polymathen und den Renaissance Men

Im Kontext von Projekt- und Akquisetätigkeiten der letzten Wochen, wurde meine besondere Aufmerksamkeit immer wieder auf ein Spannungsfeld gerichtet, das den aktuellen Bildungs- und „Business“-Diskurs betrifft. Schaut man sich die „Bachelor- und Masterisierung“ durch den Bolognaprozess an, so manifestiert sich der Eindruck, dass Spezialisierung – je früher, desto besser – die entscheidende Lösung zukünftiger Probleme sein soll. Studierende können sich so bereits frühzeitig auf Online-Marketing

4 Gründe, warum Standardisierung nicht notwendigerweise positiv ist

Aus aktuellem Anlass beschreiben wir heute hier, warum Standardisierung, die immer nur Minimalanforderungen erfüllt, oft kontraproduktiv ist, Chancen verhindert und Potenziale vernachlässigt. Kaum ein Begriff ist in den letzen Jahren so häufig gebraucht und missbraucht worden, wie der Begriff der Standardisierung. Man standardisiert Prozesse, die Erstellung von Angeboten, wendet Standardmethodiken auf Probleme an, standardisiert das Personalmanagement, die Führung, etc. Manche Unternehmen sind mit dem Anspruch

Blockchain – Was ist eigentlich Mining?

Die vorherigen Beiträge unserer Themenreihe beschäftigten sich mit der Funktionsweise von Blockchains und deren exemplarischer Anwendung. Mit dem heutigen, kurzen Beitrag möchten wir aber noch einmal ein Thema zwischen den Zeilen aufgreifen, zu dem trotz vielzähliger Blockchain Artikel im Internet, kein stimmiges Verständnis zu herrschen scheint.   Der Begriff des Mining Der Begriff des Mining entstand im Umfeld von Bitcoin, als erste relevante Implementierung einer

Blockchain – Kennzeichen, Elemente, Funktionen

Nachdem wir uns in dem ersten Artikel unserer Blockchain-Reihe bereits mit den Möglichkeiten und Potenzialen dieses abstrakten Konstruktes befassten, möchten wir nun mit einer kurzen Einführung in die Funktionsweise und Elemente einer Blockchain an das Thema anknüpfen. Wie funktioniert die Blockchain? Stellt man sich die Blockchain einmal bildlich vor, so wäre es – wie der Name bereits verrät – eine Aneinanderreihung von Transaktionsblöcken, wobei jeder

Blockchain – Potenziale, Möglichkeiten & Anwendungen

“Skipping inflated expectations and disillusionment” Bitcoin, Ethereum und andere digitale Währungen, haben einem (relativ) neuen Begriff zur Bekanntheit verholfen – dem der Blockchain. Viel wird drüber geschrieben und es wird in vielerlei Veröffentlichungen als der große disruptive Trend gehandelt. Dabei wird Blockchain meist in einem Atemzug mit digitalen Währungen genannt, deren Basis sie darstellt. Jedoch handelt es sich bei der Blockchain um ein viel abstrakteres

Enterprise-Messaging und Social Collaboration

Wie Unternehmen zukünftig arbeiten Seit Beginn ihres Erfolges in den 80er Jahren dominiert sie bis heute weiterhin die Sparte geschäftlicher Kommunikation: Die E-Mail. Doch droht dem lange unbestrittenen elektronischen Brief nun Konkurrenz? Neben allen Vorzügen, die das Nutzen von E-Mails Unternehmen bisher bot, kommen jetzt auch verstärkt ihre Schwächen zum Vorschein: Träge Kommunikationsverläufe, Unklarheit darüber, ob das Gegenüber die Nachricht bereits gelesen hat und unübersichtliche

Neuer Service roqsta Mentoring

Auch, wenn der Begriff des Coaching droht inflationär verwendet zu werden, haben uns die letzten Jahre gezeigt: Der Veränderungsdruck nimmt zu. Digitalisierung und der Drang dazu, innovativer zu werden, führen – wenn auch noch nicht im notwendigen Ausmaß – dazu, dass Unternehmen sich verändern. Wie aber schon mehrfach beschrieben, findet die Veränderung immer noch sehr stark unter Elimination der „Ressource“ Mensch statt. Dabei sitzt hier

Die Digitalisierung und finanzielle Vorteile

Nachdem unser letzter Blogbeitrag sich bereits mit dem Nutzen der Digitalisierung in Bezug auf Kundenbedürfnisse auseinandersetzte, möchten wir nun einen weiteren Nutzenaspekt beleuchten: den finanziellen. Die Digitalisierung eröffnet nämlich nicht nur Wege, Kundenbedürfnisse transparenter zu machen, sondern bringt auch viele Möglichkeiten finanzieller Einsparungen mit sich. Besonders für noch nicht etablierte Unternehmen, wie Startups, wird der Markteintritt durch den digitalen Wandel erheblich erleichtert. Dank moderner Technologien

Die Digitalisierung und Kundenbedarfe

“Es ist nicht die stärkste Spezies die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann.” Das erkannte Charles Darwin bereits lange vor Beginn der Digitalisierung; und doch existiert noch eine Vielzahl von Unternehmen, die sich gegen Veränderung sträuben und an traditionellen Geschäftsmodellen festhalten. Sich auch zukünftig gegenüber innovativen Wettbewerbern durchzusetzen, wird ihnen dadurch aber vermutlich immer schwerer

Was bedeutet eigentlich Enterprise Recycling?

Bei dem Begriff Enterprise Recycling in Verbindung mit dem grünen Blatt unseres Logos, denkt man vermutlich schnell daran, dass es sich hierbei um die Wiederverwertung von Unternehmensabfällen handeln könnte. Im Grunde ist dieser Gedanke auch richtig. Um den Begriff in unserem Sinne allerdings gänzlich verstehen zu können, muss man ihn aus einer etwas höheren Abstraktionsebene betrachten.   Unternehmensabfälle, oder besser: Wertstoffe Ein Unternehmen produziert tatsächlich